Wer gilt eigentlich als Arbeitslos?

Lesezeit: 2 Minuten

Als unterbeschäftigt zählen Menschen, die vorübergehend krank sind oder an einen Programm der aktiven Arbeitsmarktpolitik teilnehmen. Zudem zählen arbeitsmarktpolitische Maßnahmen dazu: Bewerbungstraining, Lehrgänge oder weitere Maßnahmen wie 1-Euro-Jobs.

Die Bundesagentur für Arbeit publiziert jeden Monat die neusten Arbeitslosenzahlen, die aber so nicht der Wirklichkeit entsprechen. Die wahrhaftige Arbeitslosenzahl ist mindestens um eine Millionen Betroffene höher, als von der Agentur angegeben.

Über die amtliche Arbeitslosenzahl berichten aber alle Medien. So werden Senioren, wer über 57 Jahre oder älter ist und seit einem Jahr Hartz IV bezieht, wird nicht als arbeitslos registriert. Aufgrund dessen fallen schon viele Personen raus. Das Forschungsinstitut der Arbeitsagentur (IAB) schätzt, dass etwa 232.200 Beschäftigungslose nicht der Statistik hinzugerechnet werden.

Die Zahl der Erwerbslosen im Jahr 2017 hat abgenommen. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,6 Prozent. Wer amtlich als arbeitslos gilt, ist im Sozialgesetzbuch geregelt. Es gehören Menschen dazu, die sich bei der BA arbeitslos gemeldet haben oder gar nicht oder weniger als 15 Stunden pro Woche arbeiten. 

Kann ich mich mit einem Job auf 400 Euro Basis über Wasser halten?

Schüler, Studenten und Frauen, die sich der Erziehung ihrer Kinder widmen und auch Rentner werden nicht als Arbeitslose angesehen. Wenn ich als Arbeitsloser krank bin oder einen Minijob, als Teilzeit-Beschäftigte habe, zähle ich trotzdem nicht zu den Arbeitslosen. Obwohl man auf Hilfe vom Staat angewiesen ist und zusätzlich Arbeitslosengeld 2 bekommt. Trotzdem kann ich meinen Lebensunterhalt damit nicht finanzieren. Ich bräuchte eigentlich dafür fünf weitere Mini-Jobs, um zu überleben.

Jeder Staat berechnet seine Arbeitslosenquote nach eigenen Kriterien. Hier ist die Arbeitslosigkeit in Europa am schlechtesten: Platz 1 belegt Griechenland mit 21.79 % und hinterher Spanien mit 17,1 %. Allerdings sind die Zahlen dort ehrlicher.

Arbeitslose sind Personen die eine Versicherungspflichtige Beschäftigung suchen und der Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit zur Verfügung stehen und sich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet haben.