Was bedeuten die Symbole am Backofen?

Kennen Sie das? Sie wollen backen, aber wissen nicht welches Symbol am Drehschalter die richtige Einstellung ist? Umluft, Ober-/Unterhitze und Heißluft sind noch nicht alles, was der Backofen kann.

Viele Menschen nutzen ihren Ofen meist immer mit der gleichen Einstellung. Doch die Geräte bieten viel mehr Möglichkeiten, um Mahlzeiten perfekt zuzubereiten. Der Klassiker ist wohl 180 Grad Ober-/Unterhitze.

Ober-/Unterhitze

Zwei schwarze Balken an dem oberen und unteren Ende des symbolischen Ofens stellen die Heizspiralen dar. Die Symbole sind bei den meisten Herstellern gleich. Ob von oben oder unten geheizt werden soll, kann man teilweise auch einzeln ansteuern. Für die meisten Rezepte können Sie die Einstellung Ober-/Unterhitze nutzen. Auf der mittleren Schiene wird so die Pizza schön knusprig.

Umluft

Dieses Symbol sieht aus wie ein Ventilator. Bei Umluft kommt gleichstarke Wärme von allen Seiten. Durch den Propeller im Ofen wird die zikulierende Luft gleichmäßig verteilt. Speisen garen also gleichmäßiger. Und die Einstellung ist energieschonender. Denn so wird schnell die gewünschte Betriebstemperatur erreicht. Oft auch ohne Vorheizen.

Heißluft

Die Einstellung Heißluft bekommen Sie, indem Sie den Ofen auf das Symbol mit dem Ventilator und den darum gezeichneten Kreis stellen. Dieser steht für den ringförmigen Heizkörper, der die hintere Wand des Ofens aufheizt. Mit dem Ventilator wird die Luft im ganzen Ofen gleichmäßig verteilt. Diese Premium-Einstellung ist stärker und somit heißer als die reine Umluft Funktion. Somit lassen sich Backwaren besser mit Umluft backen. Außerdem trocknen Gerichte viel schneller aus, als bei normaler Umluft.

Grillfunktion

Viele Backöfen besitzen eine extra Grillfunktion. Diese erkennen Sie an einer zackigen Linie am oberen Ende des Symbols. Diese Einstellung bietet sich hervorragend für Lebensmittel, die gegrillt werden müssen.

Anders sieht es aus, wenn man einen alten Gasherd hat. Dieser besitzt die ganzen Einstellungen nicht. Hier kann man lediglich die Temperatur durch die Höhe der Gasflamme regulieren. Ein Elektroherd ist somit meist einfacher und präziser zu bedienen.