So startest du erfolgreich ins erste Semester

Das erste Semester kann ziemlich aufregend sein. Diese sechs Tipps helfen dir, in deinem neuen Leben einen kühlen Kopf zu bewahren.

1. Den Laptop nicht vergessen

Der Laptop ist eine große Hilfe bei Präsentationen, Recherchen oder zum Mitschreiben in der Vorlesung. Außerdem ist er leicht und praktisch zum mitnehmen. Natürlich kann man ihn auch privat nutzen, wenn man ihn eh schon dabei hat.

2. Notfall-Rettung Powerbank

Du bist Unterwegs und dein Smartphone Akku ist mal wieder leer? Die Powerbank liefert unterwegs wertvolle Energie für die nächsten Stunden. Sie passt problemlos und unauffällig in jede Tasche und man kann sogar seinen Freunden etwas Strom abgeben.

3. Gesund durch den Tag

Wer es gesünder und hochwertiger mag, der greift nicht zur Plastikflasche sondern zur Glasflasche. Glasflaschen sind nicht gesundheitsschädlich und halten die Getränke länger frisch.

4. Der richtige Wecker für Morgenmuffel

Natürliche Wecktöne  so, dass man nicht verschläft. Das gibt es mit einem Lichtwecker und man kann sich den Sonnenaufgang einfach ins Schlafzimmer holen. So kommst du pünktlich und entspannt zu deiner Vorlesung.

5. Immer nützlich: Der USB-Stick

Ob zur Speicherung von Präsentationen oder auch von Filmen oder anderen Dingen: Einen USB-Stick kann man in vielen Situationen gut gebrauchen. Da er so klein ist, kann man ihn problemlos einfach immer vorsichtsthalber dabeihaben.

6. Einmal kurz abschalten

Auch wenn es noch so viel zu tun gibt: Jeder braucht mal eine Auszeit. Gossip Girl, Breaking Bad oder doch lieber House of Cards? Netflix ist der ideale Grund, eigentlich wichtige Dinge einfach aufzuschieben. Für Studenten ein absolutes Muss.