So funktioniert die Bundestagswahl

Lesezeit: 2 Minuten

Am 24. September wird der neue Bundestag gewählt. BEnow erklärt den Ablauf und beantwortet die wichtigsten Fragen zur Wahl.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle, die einen deutschen Pass besitzen, volljährig sind und seit mindestens 3 Monaten seinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben. Jeder Wahlberechtigte bekommt bis zum 3. September per Post eine Wahlbenachrichtigung. Hat man fehlerhafterweise keine erhalten, kann noch bis spätestens zum 8. September Einspruch erhoben werden.

Was wird gewählt?

Die Bürger wählen nicht direkt den Bundeskanzler. Vielmehr werden die Parteien bzw. Abgeordneten gewählt, die den jeweiligen Wahlkreis im Bundestag vertreten sollen. Der Bundeskanzler wird dann von den Abgeordneten gewählt.

Wie viele Stimmen habe ich?

Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird Abgeordnete des Wahlkreises direkt gewählt. Die Zweitstimmen entscheiden darüber, wie viele Sitze eine Partei im Bundestag bekommt. Sie ist also maßgeblich, wenn es um Mehrheitsverhältnisse und Koalitionen geht.

Wie wähle ich per Briefwahl?

Wer per Briefwahl abstimmen möchte, muss das beim zuständigen Wahlamt beantragen. Das geht entweder per Post oder über das Internet. Wo genau, steht auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Anschließend bekommt man die Wahlscheine per Post, kann diese zu Hause ausfüllen und dann wieder zurückschicken. Ein vorfrankierter Umschlag ist beigelegt.

Was ist, wenn ich am Wahltag krank bin?

Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung kann auch am Wahltag bis spätestens 15 Uhr noch eine Briefwahl beantragt werden. Der ausgefüllte Wahlschein kann dann durch eine bevollmächtigte Person vor Ort abgegeben werden.

 

Die wichtigsten Termine im Überblick:

8.9. – Letzer Termin, um Einspruch zu erheben, wenn man keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat.

22.9. – Letzter Tag für die Beantragung von Wahlscheinen für die Briefwahl.

24.9. – Wahltag. Stimmabgabe vor Ort: 8-18 Uhr / Alle Wahlscheine der Briefwahl müssen bis 18 Uhr eingegangen sein / Um 18 Uhr beginnt die Auszählung

25.9. – Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses

24.10. – Die gewählten Bewerber erhalten ihre Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag.

 

Wo kann ich mich informieren?

Wer weitere Fragen zur Bundestagswahl hat, kann sich auf der Internetseite des Bundeswahlleiters informieren. Hier sind alle Daten, Abläufe und auch gesetzlichen Grundlagen festgehalten: https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017.html. Auch die Bundeszentrale für politische Bildung ist eine gute Anlaufstelle. Politisches Hintergrundwissen gibt es unter https://www.bpb.de/politik/wahlen/bundestagswahl-2017/.