Gut zu wissen: Wie funktioniert das Internet?

Wir nutzen es täglich im Büro, Zuhause und unterwegs – das Internet ist das größte Datennetz der Welt. Aber wie genau das Internet funktioniert wissen nur die Wenigsten.

Das Internet ist ein weltweites Datennetzwerk, aus vielen tausenden miteinader verbundenen Computern. Diese “Computer” sind Server und speichern die Webseiten, die Internetnutzer mit dem Browser aufrufen. Jedes Mal, wenn eine Internetadresse in den Computer zuhause eingegeben wird, verbindet sich dieser mit dem entsprechenden Server und lädt die Datei der Webseite herunter.

Kommunikation und Handel auf der ganzen Welt

Verbunden sind die Server über Kabel mit dem jeweiligen Internet-Service-Provider (ISP), die die Informationen als Internetseiten (Homepages, Blogs, Shops, E-Mail-Accounts etc.) verwalten und den Besuchern zur Verfügung stellen. Alle Provider sind mit Hochgeschwindigkeitskabeln miteinander verbunden und können so miteinander kommunizieren. Über das Internet können User Informationen von all diesen Servern abfragen, Nachrichten auf der ganzen Welt verschicken, Online einkaufen, Urlaube buchen und vieles mehr.

Das Internet fällt niemals aus

Jeder Server und auch jeder Internetnutzer hat eine eigene IP-Nummer. So ist immer gewährleistet, dass die richtigen Daten an den richtige Internetnutzer gelangen. Jeder Computer ist mit jedem anderen Computer verbunden. Dadurch kann der Datenstrom eine unzählbare Anzahl von Wegen gehen, bis er am Ziel angekommen ist. Somit kann beim Ausfall eines Teils des Netzes das Internet immer noch zuverlässig arbeiten.

Telefonkabel und Hochgeschwindigkeitskabel verbinden die Computer zu einem Netzwerk auf der ganzen Welt. Auch die Kontinente sind durch Glasfaserkabel über die Meere miteinander verbunden. Durch Sendemasten und Satelliten steht das Internet auch mobilen Geräten zur Verfügung.