Gut zu wissen: Was ist der stille Taxi Alarm?

Lesezeit: 2 Minuten

Kaum einer weiß, dass jedes Taxi einen stillen Alarm besitzt und was dieser bedeutet. Dabei ist die richtige Reaktion der Autofahrer enorm wichtig, wenn so ein Alarm ausgelöst wird.

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass jedes Taxi von innen eine Alarmvorrichtung eingebaut hat. Gedacht ist die für Notfälle, wenn zum Beispiel der Fahrer von Fahrgästen bedroht wird und Hilfe benötigt. Er kann so Lichthupe und Hupe auslösen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Auch ein stiller Alarm ist in den Taxis vorhanden. Denn in manchen Situationen würde ein lauter Alarm die Situation nur noch verschlimmern. Der stille Alarm wird durch einen versteckten Knopf am Platz des Fahrers ausgelöst und bringt das Taxischild auf dem Dach zum Blinken. Entweder blinkt das ganze Schild oder es blinken LEDs am Rand des Schildes.

Ausschalten lässt sich der stille Alarm nur über einen Knopf im Motor oder Kofferraum. Wer so ein blinkendes Schild sieht, sollte sofort den Notruf wählen. Wichtig ist dann, Standort, Kennzeichen und Fahrtrichtung des Taxis mitzuteilen. Auf keinen Fall sollte man direkten Kontakt zum Fahrer oder den Insassen des Taxis aufnehmen. Denn dann wissen die Personen im Taxi über den Alarm Bescheid.

Sinnvoll ist es eher, dem Taxi so lange unauffällig zu folgen, wie es die Polizei nach Absprache für nötig und sinnvoll erachtet. Natürlich kann es durchaus sein, dass es sich bei dem blinkenden Schild am Ende nur um einen Fehlalarm handelte. Dennoch sollte man den stillen Alarm nie ignorieren. Lieber einmal zu viel Hilfe rufen, als zu wenig.