Gut zu wissen: Darf man im Stau aussteigen?

Lesezeit: 1 Minute

Wenn es sich auf der Autobahn mal wieder richtig staut und kein Vorankommen möglich ist, steigen viele schnell aus ihrem Auto und vertreten sich die Beine. Doch darf man überhaupt im Stau aussteigen?

Für ein Aussteigen im Stau kann es verschiedene Motivationen geben: Mal will man sich einfach etwas bewegen, mal muss das Kind auf Toilette, mal möchte man vielleicht etwas aus dem Kofferraum holen. Gerade wenn die Autobahn eh voll gesperrt ist und alles steht, spricht doch eigentlich nichts dagegen oder?

Tatsächlich ist ein Aussteigen auch dann nicht erlaubt. Das Betreten der Fahrbahn kostet laut StVO 10 Euro Bußgeld. Nur wenn man aussteigt, um eine Unfallstelle abzusichern oder es sich um einen echten Notfall handelt, ist das Aussteigen in Ordnung.

Im Alltag wird aber vermutlich das kurze Aussteigen im Stau nicht geahndet, wenn es sich tatsächlich um totalen Stillstand handelt und man sich nicht weit vom Fahrzeug entfernt. Wichtig ist aber immer, eine Rettungsgasse zu bilden und den Standstreifen freizuhalten. Sonst kommen noch deutlich teurere Strafen auf einen zu, abgesehen davon, dass man Menschenleben gefährdet.