Die 7 – Der BEnow Wochenrückblick vom 26. August

Lesezeit: 2 Minuten

Was wichtig war:

Die Bundesregierung hat finanzielle Hilfen für Bauern wegen der Ernteausfälle zugesagt. Die Ernteschäden durch die Dürre der vergangenen Monate hätten das “nationale Ausmaß” erreicht. Es sollen bis zu 170 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. (mehr)

Bei einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Dresden wurde ein Kamerateam von einem Pegida-Demonstranten verbal angegriffen. Hierbei handelte es sich um einen Mitarbeiter des LKA Sachsen. Die Polizei kontrollierte das Kamerateam und hielt es etwa eine Dreiviertelstunde fest. (mehr)

Südwestlich von Berlin brennen seit Donnerstagabend 400 Hektar Wald. Drei Dörfer mussten von der Feuerwehr geräumt werden. Insgesamt 600 Einsatzkräfte waren vor Ort und konnten das Feuer soweit es geht eindämmen. Trotzdem gibt es noch mehrere große Brandstellen. Die Polizei hilft mit ihren Wasserwerfern das Feuer in Treuenbrietzen zu löschen. Dies wird noch ein paar Tage dauern. (mehr)

 

Was gut war:

Ein 31-jähriger mutmaßlicher Islamist wurde in Berlin festgenommen und kommt in Untersuchungshaft. Der Mann soll einen Anschlag in Deutschland geplant haben. Im Jahr 2016 hatte er Sprengstoffe in seiner Wohnung gelagert. Außerdem gebe es Verbindungen zu dem mutmaßlichen Islamisten Clement B. aus Frankreich und Anis Amri, der Attentäter vom Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. (mehr)

 

Was schlecht war:

Der Tatort-Erfinder Gunther Witte ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Er arbeitete 35 Jahre beim WDR und hat das deutsche Fernsehen nachhaltig geprägt. 1970 wurde die erste Tatort-Folge “Taxi nach Leipzig” ausgestrahlt. (mehr)

 

Zahl der Woche:

16 – so viele brasilianische Ureinwohner wurden mithilfe einer Drohne entdeckt. Ein Jahr lang werteten die Forscher das Filmmaterial aus. Wissenschaftler sind der Meinung, dass der Stamm bisher völlig unbekannt war. In dem Film sieht man die Häuser und Felder des unbekannten Stammes. (mehr)

 

Zum Schluss …

… wird das Bahnfahren wieder teurer, dies kündigte der Konzernchef der Deutschen Bahn an. Ziel sei es, die Auslastung der Züge und die Pünktlichkeit der Bahn zu verbessern. Der Ticketpreis wird zum 9. Dezember angehoben. Also besser schon mal Tickets für die Weihnachtsferien vorab kaufen.  (mehr)

 


Die Woche bei BEnow: