Darf man Geldscheine anmalen?

Mal eben eine Notiz auf einem Geldschein verfassen oder aus Langeweile ein paar Linien nachziehen. Macht man sich mit dem Bemalen von Geldscheinen strafbar?

Grundsätzlich ist das Bemalen von Geldscheinen in Deutschland nicht verboten. Denn Geldscheine gehören hier laut Gesetz den Bürgern. Wenn Sie also an Ihrem eigenen Geldschein ein paar Verschönerungen vornehmen, ist dagegen erstmal nichts einzuwenden.

Problematisch wird es jedoch, wenn Sie mit einem bemalten Geldschein irgendwo bezahlen möchten. Denn niemand ist mehr verpflichtet, diesen noch anzunehmen. Wenn die Bundeszentralbank den bemalten Geldschein erhält, wird sie ihn aus dem Verkehr ziehen.

Sie können den bemalten Schein bei einer Bank wahrscheinlich nicht mehr eintauschen, da Sie ihn mutwillig beschädigt haben. Am Ende kann es also sein, dass Sie ihn nur noch in einen Bilderrahmen kleben können. Da sollte man den Stift vielleicht doch lieber mal stecken lassen.